Historisches Portal Essen

August 2016

Seite zurzeit in Bearbeitung

Historisches Portal Essen
wurde erweitert

Im Januar 2015 (siehe Text unten) haben Vertreter der Stadt Essen (Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster, Essener Systemhaus, Online Redaktion und Grün und Gruga) und des Historischen Vereins für Stadt und Stift Essen die Website „Historische Portal Essen“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
„Geschichte zum Anfassen“ lautet die Devise: schnelle Informationen, ein übersichtliches Netzwerk und ein sachkundiger Einsatz von Daten, Fakten und Karten.
Jetzt im August 2016 hat das Historische Portal eine erste größere Erweiterung erfahren.
Aufgrund der zahlreichen positiven Mitteilungen, Anfragen, Wünsche aus dem großen Nutzerkreis wurden die Seiten weiter ergänzt und neu strukturiert.

Folgende neue Themen wurden aufgenommen:

     • Stadtgeschichte
     • Kunst und Kultur
     • Industrie
     • Ereignisse
     • Zeitzeugen

Die neuen Seiten bieten nunmehr grundlegende Informationen zu den vorgenannten Themen und werden im Laufe der Zeit weiter ausgebaut.
Bei den Zeitzeugen werden zukünftig neben persönlichen Interviews in multimedialer Form (Text, Bild und Ton) auch Beschreibungen zu besonderen Ereignissen präsentiert.
Auch das zugehörige Kartenportal wurde zwischenzeitlich verändert und erheblich erweitert. Neben den historischen Luftbildern, Karten und Plänen sind weitere Informationen zu den neu aufbereiteten Themen im Stadtgebiet eingeflossen, z.B. der Verlauf historischer Bahngleise.
Nach einer kurzen Entdeckungsreise in der neuen Version des Historischen Portals werden Sie sicher auch in den Bann der Essener Geschichte gezogen. Schlagen Sie das digitale Geschichtsbuch also einfach auf und begeben Sie sich auf Spurensuche in unserer faszinierenden Stadtgeschichte.
Das Historische Portal wird indes kontinuierlich weiter ausgebaut. Zurzeit geht es dabei unter anderem um eine „Zeit-Suchmaschine“: was ist wann, wo und wie in Essen geschehen?
Wünsche, Änderungen, Ideen und natürlich auch Kritik, egal welcher Art, nehmen wir gerne entgegen unter:
Geschaeftsfuehrer(at)hv-essen.de
Herausgeber:
Stadt Essen, Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster,
Lindenallee 10, 45121 Essen
Telefon: 0201 88-62000
E-Mail: Frank.Knospe(at)amt62.essen.de, URL: www.essen.de
und Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e.V.
Ernst-Schmidt-Platz 1, 45128 Essen
Telefon: 0201 5147550
E-Mail: Geschaeftsfuehrer(at)hv-essen.de, URL: www.hv-essen.de

Luftbild 1926 der Innenstadt aus südlicher Richtung
Bild von 2015, v.l.n.r. Anke Hansen, Stefan Reinders, Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster, Oberbürgermeister Reinhard Paß, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK Heinz Georg Anschott, 1. Vors. Historischer Verein Hans Schippmann
Bild von 2015, v.l.n.r. Anke Hansen, Stefan Reinders, Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK Heinz Georg Anschott, Oberbürgermeister Reinhard Paß, 1. Vors. Historischer Verein Hans Schippmann

Bildergalerie mit Link zum Historischen Portal

Essener Krone
Bild einer Reichstagssitzung
Ausschnitte aus der Jubiläumsbroschüre
Alte Synagoge
Ruhrlandmuseum 1964
Folkwangmuseum 1960
 
 

Januar 2015

Der erste große Schritt ist geschafft!!

Historisches Portal Essen

Trotz vieler technischer Hindernisse und häufig fehlender Unterstützung, haben drei Jahre lang eine Handvoll Enthusiasten, am Aufbau der Webseite gearbeitet.
Doch die Mühe hat sich gelohnt.

An dieser Stelle möchte ich, Klaus Kaiser, Geschäftsführer des Historischen Vereins, mich für die technische und persönliche Unterstützung bedanken bei:

  • dem Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster mit seinem Leiter Dr. Frank Knospe, auch Mitglied im Historischen Verein, und seinen Mitarbeitern, hier sind ganz besonders zu erwähnen
    Anke Hansen
    und Stefan Reinders
  • dem Essener Systemhaus um den Betriebsleiter Siegfried Grabenkamp, dem Abteilungsleiter
    Uwe Hesse und Sergevj Heinrich, Hans Wilhelm Weitkämper u.a. 
  • der Online Redaktion mit Michael Wolf, Jasmin Trilling und weiteren Mitstreitern.

Zu den „Machern“ des Historischen Portals im Hintergrund gehören aber auch:

  • der Oberbürgermeister Reinhard Paß, durch die Kooperation mit dem Historischen Verein und besonders sein persönlicher Referent für den
    Bereich Kultur Michael Imberg.
      
  • die GENO BANK mit dem Vorstandsvorsitzenden Heinz Georg Anschott und der Prokuristin Susanne Wilde die das ganze Projekt finanziell unterstützt haben.

Dass ich persönlich auch zu den Enthusiasten im Vordergrund gehöre, der in den letzten drei Jahren sehr viel Zeit in das Projekt gesteckt hat, möchte ich allerdings auch nicht unerwähnt lassen.

17.01.2015
Klaus Kaiser
Geschäftsführer

Zur Presseveranstaltung am 16.01.2015 11:00 Uhr im HdEG
(zu den Presseberichten vom 14.01.2015 und vom 17.01.2015)

Gemeinsam haben Vertreter der Stadt Essen (Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster, Essener Systemhaus, Online Redaktion und Grün und Gruga) und des Historischen Vereins für Stadt und Stift Essen ein digitales „Historisches Portal“ entwickelt. Damit sollen die Essener Bürger und Gäste, die sich für die Essener Geschichte interessieren, eine neue Art von Zugriff auf die Essener Stadtgeschichte bekommen.
„Geschichte zum Anfassen“ heißt die Devise: schnelle Informationen, ein übersichtliches Netzwerk und ein sachkundiger Einsatz von Daten, Fakten und Karten.
Dieses „Historische Portal“ stellte der Oberbürgermeister Reinhard Paß, der Vorstandsvorsitzende der GENO BANK Heinz-Georg Anschott und der 1. Vorsitzende des Historischen Vereins Hans Schippmann vor.
 
Links zum Portal:    https://historischesportal.essen.de
                               www.essen.de und natürlich über
                               www.hv-essen.de

Über ein Webportal mit Verlinkung zu einem Kartenportal und umgekehrt werden Einblicke in die Geschichte der Stadt Essen gewährt, die so bisher nicht möglich waren. In die Portale wurden gegenseitig bereits folgende Themen aufgenommen:
Themen:
•    Denkmalpfad
•    Friedhofsführer zunächst für Friedhof Bredeney, Südwest-, Park- und Ostfriedhof, wird weiter ausgebaut
•    Bergbau in Essen
•    Apotheken in Essen
•    Zwangsarbeiterlager
•    Stolpersteine
Karten:
•    Historische Grundkarten (1957, 1960, 1969, 1979, 1999, 2009)
•    Historische Stadtpläne (1893, 1907, 1910, 1927, 1928, 1935, 1942, 1965, 1970, 1979, 1982/83, 1990)
•    Luftbilder 1926 (schräg)
•    Luftbilder 1926, 1952, 2014

Diverse Schieberegler ermöglichen es Karten, Themen und Luftbilder aus verschieden Jahrgängen ein- und auszublenden sowie miteinander zu verschneiden.
Ausblick in die nahe Zukunft
Nach der erfolgreichen Startphase des Historischen Portals, die nur in enger Kooperation mit den beteiligten Dienststellen der Verwaltung möglich war, wird der Historische Verein in Zusammenarbeit mit dem Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster einen Zeitschieberegler (Timeslider) programmieren lassen, der eine zeitliche Auswahl von Inhalten der Internetseite und des Kartenpor-tals ermöglicht. Diese Entwicklung wird an einen Anbieter vergeben, die Kosten übernehmen der Historische Verein und der Sponsor GENO BANK. Das eingekaufte Produkt wird selbstverständlich der Stadt Essen kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Parallel zur Technikentwicklung werden natürlich auch die Inhalte kontinuierlich anwachsen.

Ansprechpartner:
Klaus Kaiser            Geschaeftsfuehrer(at)hv-essen.de
Dr. Frank Knospe    Frank.Knospe(at)amt62.essen.de