Ausstellungen 140 Jahre Historischer Verein und 10 Jahre Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv >> leider geschlossen bis Ende November <<

Michael Imberg, 2. Vorsitzender bei der Eröffnungsfeier ©Historischer Verein, Klaus Kaiser

Dr. Claudia Kauertz und Klaus Kaiser ©Historischer Verein, Michael Imberg

Dr. Claudia Kauertz und Michael Imberg ©Historischer Verein, Klaus Kaiser

leider geschlossen bis Ende November

Der Historische Verein für Stadt und Stift Essen e. V ,  und das Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv laden gemeinsam zu einem Pressetermin ein:
Zeit: Donnerstag, den 29. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Ort:  Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv, Vortragsraum (0.31)
      Ernst-Schmidt-Platz 1, 45128 Essen
Anlass:             
„Wir feiern gemeinsam! 140 + 10 Jahre Essener Geschichte“.
Eröffnung der beiden Jubiläumsausstellungen „Aufruf! 140 Jahre Netzwerker für die Kultur. Der Historische Verein für Stadt und Stift Essen e. V.“ und „Stadtgeschichte(n) aus 9 Jahrhunderten. Ausgewählte Quellen aus dem Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv“:
Anwesend: Hans Schippmann, 1. Vorsitzender, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e. V.
          Dr. Claudia Kauertz, Leiterin, Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv
          Michael Imberg, 2. Vorsitzender, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e. V.
          Klaus Kaiser, Geschäftsführer, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e. V.
          Frank Weßing, Schatzmeister, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e. V.

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Historische Verein für Stadt und Stift Essen e. V. wurde am 27. Oktober 1880 gegründet und blickt auf eine 140-jährige Tradition bürgerschaftlichen Engagements für die (Geschichts-)Kultur in der Stadt Essen zurück.
Das Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv wurde als eine von vier städtischen Kultureinrichtungen im Kulturhauptstadtjahr 2010 neu eröffnet. Seitdem ist es mit seinen drei Säulen, dem Stadtarchiv, der historischen Dauerausstellung „Essen – Geschichte einer Großstadt im 20. Jahrhundert“ und der Fachbibliothek Stadt & Region die zentrale Anlaufstelle für Stadtgeschichte.
Beide Einrichtungen haben ihren Sitz in der ehemaligen Luisenschule am Bismarckplatz und arbeiten traditionell eng zusammen. Das Doppeljubiläum feiern sie gemeinsam mit zwei gleichzeitigen Jubiläumsausstellungen im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv.
Die Ausstellung „Aufruf. 140 Jahre Netzwerker für die Kultur“ stellt in sieben Kapiteln und einer Chronik die wechselvolle Geschichte und die heutigen Aufgaben und Aktivitäten des Historischen Vereins vor.

Die Ausstellung „Stadtgeschichte(n) aus 9 Jahrhunderten“ präsentiert ausgewählte Originalquellen aus dem Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv von 1272 bis 2020, die größtenteils erstmals öffentlich gezeigt werden. Sie machen die lange Stadtgeschichte Essens bis heute sichtbar und lebendig.
Die beiden Jubiläumsausstellungen werden mit einem gemeinsamen Festakt am Donnerstag, dem 29. Oktober, um 18:00 Uhr im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv eröffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!