"Für Brot und Frieden. Die Streikaktionen in Essen während des Ersten Weltkriegs"

Do, 11.05.2017 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Mit dem Ausstand auf der Schachtanlage Neukölln des Essener Bergwerksverein König Wilhelm in Borbeck am 7. Juli 1916 begann die lange Reihe der Streikaktionen im Bergbau, bei Krupp und anderen Fabriken. Zunächst protestierten die Arbeiter und Arbeiterinnen gegen die schlechte Lebensmittelversorgung, dann politisierten sich die Aktionen, indem ein schneller Friedensschluss gefordert wurde. Der Vortrag schildert den Verlauf der Streiks, fragt nach den Ursachen und untersucht die Reaktionen der Gewerkschaften, Unternehmensleitungen und Behörden.

Ort/Treffpunkt    Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv, Ernst-Schmidt-Platz 1

Veranstalter        Historischer Verein

Kosten                 keine

Hinweis               Keine Anmeldung erforderlich

Ort: Haus der Essener Geschichte / Stadtarchiv

Ernst-Schmidt-Platz 1
45128 Essen

Keine Anmeldung erforderlich.
Kategorie: Vortrag