„Engel der Liebe und des Friedens"? - Kaiserin Auguste Victoria und die Geschichte Deutschlands und des Ruhrgebiets zwischen 1888 und 1918

Do, 13.09.2018 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Deutschlands letzte Kaiserin war längst nicht nur die naive "Kirchenjuste", die jeder neu
gegründeten evangelischen Gemeinde - auch im Ruhrgebiet - eine Altarbibel mit handgeschriebenem Widmungsspruch schenkte. Vor allem in der Endphase des Kaiserreichs engagierte sich Auguste Victoria als „starke Frau" an der Seite Wilhelms II. für den Erhalt der Hohenzollern-Monarchie und versuchte vor dem Ausbruch der deutschen November-Revolution von 1918 energisch, in das Rad der Geschichte einzugreifen. Der Bildvortrag stellt das Wirken der Monarchin in Familie, Staat und Gesellschaft vor. Neben imperialer Repräsentation und karitativem Engagement wird dabei auch ihre politische Einflussnahme thematisiert, guter Wille und partielle Überforderung, später Machtkampf und endgültiges Scheitern. Mehrere Besuche der Kaiserin in Essen und im Ruhrgebiet finden ebenfalls Berücksichtigung.

Ort                   Haus der Essener Geschichte

Veranstalter    Historischer Verein

Kosten             keine

Hinweis           keine Anmeldung erforderlich

Ort: Haus der Essener Geschichte / Stadtarchiv

Ernst-Schmidt-Platz 1
45128 Essen

Keine Anmeldung erforderlich.
Kategorie: Vortrag